Henrietta Horn

 

 

AUFTAUCHER

Ein fulminantes Tanzstück für 14 Tänzerinnen und Tänzer und 28 Rasseln

trennstrich_gelb

1999 entstand die Choreographie „Auftaucher" von Henrietta Horn mit dem Folkwang Tanzstudio. Seitdem ist „Auftaucher" weltweit aufgeführt worden, unter anderem in Jakarta (UA), Kyoto, Hongkong, Peking, Reykjavik, Genua, Beirut, Damaskus. Im Mai 2016 hat Henrietta Horn "Auftaucher" mit dem Ensemble des Staatstheater Braunschweig unter der Leitung von Gregor Zöllig wieder einstudiert:


Die Presse schreibt zur Wiedereinstudierung:

 

Henrietta Horns zeitlos aktuelles Tanzstück „Auftaucher“ feierte furiose Premiere im Kleinen Haus

 

...Die nur scheinbar ausgelassene Party mündet im Hahnenkampf, der die Umherstehenden so lange spaltet, bis es einen Gewinner gibt. Dann heißt es „Follow the leader“. Und genau dort liegt der Hase im Pfeffer: Horns Produktion lässt sich aus heutiger Sicht auch prima als bittersüße, humorige Persiflage einer Gesellschaft verstehen, die zunehmend nach den kirre machenden Gesetzen der Aufmerksamkeitsökonomie funktioniert: Wer hat die meisten und treuesten Freunde oder Follower, wer erntet die meisten Likes, wer umwirbt wen mit welchem Erfolg und so weiter. Horn spiegelt in ihrer Produktion mit manuellen Mitteln Fragwürdigkeiten digitaler Trends. Schlicht und ergreifend: stark.
(Quelle: www.unser38.de vom 10. Mai 2016)

 

 

Freiheitsdrang und Bodenhaftung

 

Durch Rasseln – alle halten Schütteleier in den Händen – kommunizieren die Figuren und unterstreichen ihre emotionalen Zustände, vom lakonischen Ruhepuls-Rhythmus über Wessel Oostrums exaltiertes Stampfsolo (Szenenapplaus) bis hin zum großen Tutti. Sie agieren miteinander, gegeneinander, wirken aufeinander ein. Echte Menschen eben: sie zoffen sich, umwerben und fordern einander heraus. Die große Bandbreite von Gefühlen im menschlichen Miteinander setzt „Auftaucher“ mit viel Humor um.

 (Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 9. Mai 2016)

weitere Informationen >

Infos zur Ursprungsversion >

SCHIMMEWelchen Bewegungsimpuls gibt welche Farbe?