Henrietta Horn

 

hh_pressiconPresse

 

ARTISCHOCKE
IM SILBERSEE

Ein luftiggleiches Etwas, geträumt mit elf extravaganten Gestalten

trennstrich_gelb

Choreographie und Tanz:

Henrietta Horn

 

Choreographische Assistenz:

Erika Pico

 

Choreographische Mitarbeit:

Tänzer des Folkwang Tanzstudios

 

Irene Ebel, Henrietta Horn, Mu-Yi Kuo, Andrea Mendez, Jae Won Oh, Eun-Sik Park, Justo Moret Ruiz, Manolo Ricci, Resurección Rivera, Lotte Rudhart, Franko Schmidt

 

Musik:

Lalo Schifrin, Hollywood persuaders, Johnny and the hurricanes, Hohner-Adam-Keyboard u.a.


Kostümdesign:

Margit Koch

 

Kostümassistenz:
Sabina Stücker

 

Lichtdesign/Technische Leitung:

Reinhard Hubert

 

Bühne:
Henrietta Horn, Reinhard Hubert

 

Tonbearbeitung und -technik:

Thomas Wacker

 

Produktionsleitung/

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Claudia Lüttringhaus

 

Spieldauer: 60 Minuten

 

Uraufführung: 7. Oktober 2004

 

 

Gefördert durch:

Kunststiftung NRW im Rahmen des Festivals „Tanztheater – 3 Wochen mit Pina Bausch”,

Fonds Darstellende Künste e.V., Kulturbüro Essen, Sparkasse Essen

 

 

 

Ich danke meiner Familie, den Tänzern und dem Team für ihre Geduld und Unterstützung.

(Henrietta Horn)

 


< zurück

SCHIMMEWelchen Bewegungsimpuls gibt welche Farbe?